twitter

die ERBSE Teil 2 Bildbeschreibung

die ERBSE und die Bildbeschreibung

Teil 2

…sicherlich kennt man schon die ERBSE auf Twitter

und den legendären Text.

schwarze Linie

jetzt möchte ich an dieser Stelle wirklich einmal die Twitter-Gemeinde loben. Viele von euch machen bereits mit, und ergänzen ihre Bilder, die getwittert werden mit einer #Bildbeschreibung. das macht so wirklich Spaß. *lobloblobloblob_

Für alle, die noch nicht wissen wie das mit dem Text für Blinde und Sehbehinderte funktioniert, hier noch einmal in Kürze:

blinde/sehbeeinträchtigte Menschen benutzen ein Programm (Screenreader) um sich das was auf einem Bildschirm geschrieben steht…VORLESEN zu lassen.

Somit können wir blinde/sehbeeinträchtigte, Menschen auch bei Twitter mitmachen und mitmischen.

Schwierig wird es dann, wenn – warum auch immer- Twitterer statt Worte Bilder benutzen, um Inhalte mitzuteilen.

Ja, ich weiß, es sind die 280 Zeichen (1), die hinderlich sind…aber Twitter ist ein „Kurznachrichtendienst“ und eben keine! Plaudertasche …dafür gibt es so eine geniale Erfindung wie das BLOGen.

Und wer viele Wörter oder Worte hat, der bloge und verlinke in Twitter darauf. Twitter mit Texten in Bildform zu zu spamen, sorry, ne…

Also:

280 Zeichen (1), das reicht doch.

und wenn das, was ihr twittern möchtet, nun wirklich ein Bild ist, also ein gemaltes/fotographiertes,

dann nutzt die Bildbeschreibung, damit blinde/sehbeeinträchtigte Menschen teilhaben können.

Hier findet ihr eine Beschreibung, wie das funktioniert.

schwarze Linie

Hinweis: wenn ein Bild mit #Bildbeschreibung gepostet ist, kann der Bildbeschreibungstext nur noch- mit einem Screenreader gelesen werden, denn für diesen Zweck ist das Feature gedacht.

(1) Anmerkung inzwischen stehen 280 Zeichen für einen Tweet zur Verfügung; statt ehemals 140 Zeichen.

schwarze Linietext Ende